justitia 003

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Personalratswahl am 25.04.2013

 

Hier finden Sie die Sonder-Info zu den anstehenden Personalratswahlen am 25.04.2013. In der Sonder-Info stellen sich einige Kandidatinnen und Kandidaten für die zu wählenden Personalräte vor. Lernen Sie Ihre zukünftigen Personalräte kennen!

 

Unsere eingesandten Wahlvorschläge unter den Vorschlagslisten BDR/DAAV:

Hauptpersonalrat bei dem Ministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Bezirkspersonalrat bei dem Oberlandesgericht in Koblenz

Bezirkspersonalrat bei dem Pfälzischen Oberlandesgericht in Zweibrücken

Bezirkspersonalrat bei der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz

Bezirkspersonalrat bei der Generalstaatsanwaltschaft Zweibrücken

Beachten Sie bitte, dass Sie zum Öffnen einer pdf-Datei ein spezielles Programm benötigen.Eine Auswahl von entsprechenden Programmen erhalten Sie über Internet-Suchmaschinen.

 

Die Personalräte des BDR/DAAV haben sich immer für die Belange aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Justiz stark gemacht, waren dabei initiativ und zielstrebig. Diese Arbeit möchten wir mit Ihrer Hilfe fortführen und intensivieren.

In Zeiten immer größer werdenden Arbeitsbelastung ist die Vertretung der Interessen des Personals in der Justiz enorm wichtig. In den nächsten Jahren werden sich die Arbeitsbedingungen in der Justiz auf Grund der erforderlichen exorbitanten Einsparungszwänge weiter verschlechtern.

Das Personal in der Justiz braucht daher eine starke, gut organisierte Personalratsarbeit.

Wir stehen für die Wichtigkeit dieser Personalratsarbeit ein! 

Personalratswahlen 2013

Unterstützen Sie die Arbeit unserer Personalräte!

Warum? - Hier finden Sie Antworten!

  • Unsere Personalräte setzten sich für eine Verbesserung der Personalsituation ein.
  • Unsere Personalräte setzen sich für die verbindliche Implementierung eines Gesundheitsmanagements ein.
  • Unsere Personalräte setzen sich für die Schaffung weiterer Anwärterstellen ein.
  • Unsere Personalräte setzen sich für eine größere Anerkennung der Leistung der Ausbilder während der fachpraktischen Ausbildung ein.
  • Unsere Personalräte setzen sich für die Verbesserung der  Beförderungssituation ein.
  • Unsere Personalräte setzen sich für eine optimierte Erreichbarkeit der Gerichte ein und fordern verbesserte technische Ausstattungen und eine verstärkte Nutzung vorhandener Kommunikationsmöglichkeiten zur Entlastung der Mitarbeiter.
  • Unsere Personalräte setzen sich für mehr Transparenz ein. Sie geben regelmäßig Informationsschriften heraus.
  • Unsere Personalräte setzen sich aktiv für die Fortbildung von Personalräten ein.